Achtsamkeits-Retreats und -Seminare

 

Einführungsabende in MBSR

Unter dem Stichwort 'Einblicke in Stressbewältigung durch Achtsamkeit' versuchen wir, das Wesen der Achtsamkeit und ihre Wirkung zusammenfassend darzustellen, und zwar ganz spezifisch hinsichtlich des 8-wöchigen Kurses "Stressbewältigung durch Achtsamkeit" (MBSR). Jede/r Interessierte ist willkommen.
Dieser Abend ist gleichzeitig auch der Einführungsabend bzw. die Vorbesprechung für die achtwöchigen MBSR-Kurse. Eine Anmeldung für diese Einführungsabende ist nicht erforderlich. Der Abend ist kostenfrei.
Nächster Termin: steht noch nicht fest
Ort: Fleischmarkt 16/23, 1010 Wien
Für diejenigen, die am 8-wöchigen Kurs teilnehmen möchten, ist die Einführung/Vorbesprechung unbedingt erforderlich. Aber auch wer sich einfach unverbindlich über den Kurs bzw. die Methode informieren möchte, ist an diesem Abend herzlich willkommen. 

********

Zwischenmenschliche Achtsamkeit:
einander im Gespräch mehr Präsenz und freundliche Offenheit schenken (IMP „Interpersonal Mindfulness Program“) 

ein Retreat mit Béatrice Heller und Tina Draszczyk im Schwarzwald
in Zusammenarbeit mit Arbor Seminare
Di., 31. Jan. - So., 5. Feb. 2023

Ein Intensiv-Seminar speziell für frühere TeilnehmerInnen von MBSR-Kursen, AchtsamkeitslehrerInnen und Menschen mit langjähriger Meditationspraxis. Mit Ausnahme der dialogischen Sequenzen findet dieses Retreat im Schweigen statt.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie herausfordernd es sein kann, trotz unserer Meditations- übung auch im Alltag und in unseren Beziehungen präsent zu bleiben. Die Ruhe und Klarheit, die sich in Meditation immer wieder einstellen, scheinen sich in allgemeiner Geschäftigkeit leicht zu verflüchtigen. Automatismen, seien es Vorlieben oder Abneigungen, Vermutungen oder Vorurteile und natürlich auch sehr tiefliegende Gewohnheiten und Konditionierungen steuern zu einem großen Teil unser Verhalten. Gleichzeitig wissen wir auch, wie wertvoll es ist, in der Dynamik des Lebens präsent zu sein – sind wir doch in unserem Miteinander so sensibel, in ständigem Austausch, berühren und werden berührt, fühlen, nehmen wahr, denken und erschaffen so ständig unsere (subjektive) Welt. Wie können wir in diesen dynamischen Momenten des Kontakts unsere Bewusstheit stärken? Sind menschliche Beziehungen nicht das beste Übungsfeld für die Kultivierung von Bewusstheit? Welcher Ort wäre besser geeignet zu lernen, im Innehalten aus dem Gewohnheitsdenken herauszutreten, Verkrampfung zu bemerken und sich zu entspannen, das Erleben des gegenwärtigen Moments sanft anzunehmen, sich zu öffnen und dem Entstehenden zu vertrauen, indem wir tief zuhören und die Wahrheit unseres subjektiven Erlebens aussprechen?
In diesem Intensiv-Seminar der „zwischenmenschlichen Achtsamkeit“ liegt der Fokus daher darauf, den Kontakt mit anderen zu einer gegenseitigen Unterstützung für mehr liebevolle Aufmerksamkeit und Bewusstheit  werden  zu lassen. Kommunikation wird in sich zur Gelegenheit, unsere angeborene Fähig- keit zu Mitgefühl, Freude und Weisheit immer mehr zu entfalten. Wir entdecken, welches Geschenk es ist, Achtsamkeit in jeden Moment von Beziehung zu bringen – in die Beziehung mit sich selbst und mit anderen.
Während des 5-tägigen Retreats praktizieren wir gemeinsam im Schweigen und mit den Meditationsanleitungen aus «Insight Dialogue» (Einsicht-Dialog, Gregory Kramer). In Zweierdialogen – eine Form der gemeinsamen Meditation – erforschen wir zentrale Fragen aus der Meditationspraxis und aus unserem Leben. Durch dieses Üben können wir Einsichten gewinnen, zu denen wir alleine vielleicht nicht gelangen.
Falls du an der Ausbildung zur/zum Interpersonelle Achtsamkeit (IMP)-Lehrer*in interessiert bist: Zu den Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser von metta.org durchgeführten Ausbildung gehört, dass man an zwei Einsichts-Dialog-Retreats (5-7 Tage) bzw. auch an einem 8-wöchigen IMP-Kursen teilgenommen hat. Die Teilnahme an diesem Intensiv-Seminar «Zwischenmenschliche Achtsamkeit» wird als gleichwertig zur Teilnahme an einem 8-wöchigen IMP-Kurs akzeptiert. Evtl. kann es stattdessen auch als IMP-Retreat gewertet werden – dies ist zurzeit noch in Abklärung.

Ort: Seminarhaus Hollerbühl, Schmalenberg 20, D-79875 Dachsberg
https://www.hollerbuehl.de/

Anmeldung und organisatorische Details
https://www.arbor-seminare.de/imp-retreat-mit-beatrice-heller-und-tina-draszczyk-2023

Haftungshinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung. Seminarleiterin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.

*****

Aus Liebe zum Leben – den Geist schulen, seine Natur erkennen –
ein Meditations-Retreat im Schweigen

Dr. Tina Draszczyk
Mi., 24. – Mo., 29. Mai 2023 (BergZendo, Hohe Wand, NÖ)

Wir meditieren im Sitzen und in Bewegung. Unsere gemeinsame Praxis, die sich über den ganzen Tag erstreckt und vorwiegend in Stille stattfindet, ermöglicht uns innezuhalten und tief in Meditation und Achtsamkeit einzutauchen. Diese Bedingungen – die äußere Stille, das gemeinsame Üben und die innere Arbeit – erleichtern es uns, mehr innere Ruhe und Klarheit in uns zu entdecken und zu fördern. 
Um die konzentrierte Atmosphäre in sich optimal zu unterstützen, sollte (außer in dringenden Fällen) sowohl auf das Mobiltelefon als auch auf weitere soziale Medien verzichtet werden. Das gleiche trifft für Lesen und andere ablenkenden Aktivitäten zu.
Die Grundlage für die Erklärungen sind die buddhistischen Anleitungen zum "Vierfachen Anwenden von Achtsamkeit", d. h. Achtsamkeitspraxis in Bezug auf den Körper, auf Empfindungen, auf Geisteszustände (Gedanken/Gefühle) sowie auf die sog. Dharmas. Diese Praxis wird als der "direkte Weg" zum Erwachen verstanden. Wir werden dabei insbesondere Anregungen aus den Mahayana Sutras, d. h. aus dem nördlichen Buddhismus, miteinbeziehen, wobei insbesondere jene Anleitungen einfließen, die Shamar Rinpoche dazu gegeben hat.  

Ort: BergZendo (Hohe Wand, NÖ).  
Zielgruppe: Menschen mit regelmäßiger Meditations- bzw. Achtsamkeitspraxis
Gruppengröße: 12 - 22 Personen
Zeiten: Mi. 19.00-ca.20.30; Mi.-So: 07.00-ca.20.30; Mo. 07.00-ca. 12.30 
Beitrag/Dana für die Kursleiterin und den organsatorischen Aufwand von KKS: Bitte nach Selbsteinschätzung.
Kosten für die Vollpension: Im BergZendo kostet die Vollpension (im Jahr 2023) für die fünf Nächtigungenim EZ € 400,--; im DZ 350,--.  
Anmeldung: bitte (mit Angabe des Zimmerwunsches, EZ oder DZ) per E-Mail an: tina.draszczyk@gmail.com.  
Nach erfolgter Anmeldung schicken wir eine Rechnung für die Vollpension zu.
Corona: für dieses Retreat werden die dann gültigen Corona-Regeln gelten. Wir empfehlen allen, die teilnehmen möchten, knapp vor der Anreise einen Coronatest.
Adresse: BergZendo Hohe Wand, Am Almfrieden 87, 2724 Hohe Wand
Anfahrt: um Fahrgemeinschaften von Wien zu bilden, bitte bei der Anmeldung angeben, ob man Mitfahrgelegenheiten anbieten möchte oder sucht und dabei auch die Erlaubnis, dass wir Anbieter*innen und Sucher*innen per E-Mail miteinander vernetzen können. Ansonsten gibt es für Zugfahrer*innen die Möglichkeit eines Sammeltaxis von Wiener Neustadt. Wer sich dafür interessiert bitte auch angeben, damit wir uns zeitlich absprechen können.

Tagesablauf:
07.00 – 08:00    Meditation*
08.00 – 09.30:   Frühstück in Stille
09.30 – 12.30:   Meditation / Anleitungen
12.30 – 14.30:   Mittagspause in Stille
14.30 – 18.00:   Meditation / Anleitungen
18.00 – 19.00:   Abendessen in Stille
19.00 – 20.30:   Meditation / Anleitungen
* Die Meditationssequenzen in der Gruppe bestehen aus Sitz- und Gehmeditation sowie aus achtsamen Dehnübungen
** Kurze Anleitungen und Austausch sind über den Tag verteilt  

Haftungshinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung. Seminarleiterin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.

Hinweis: Dieses Retreat erfüllt die Anforderungen für ein fünftägiges Schweige-Retreat im Rahmen der Voraussetzungen für die Ausbildungen zum/zur MBSR-Lehrer*innen.

*******

Buddhistische Grundlagen von Achtsamkeit

Fortbildung & Retreat mit Dr. Tina Drazczcyk (Weyarn bei München)
Do., 19. - So., 22. Okt. 2023
in Zusammenarbeit mit Arbor Seminare

Die verschiedenen Achtsamkeitsprogramme (MBSR, MBCT, MSC, Achtsamkeit mit Kindern etc.) tragen dazu bei, dass sich Achtsamkeit in diverse Bereiche unserer Gesellschaft integrieren kann und dadurch Menschen in vielerlei Hinsicht erreicht und nützt. Einen wesentlichen Grundstein für diese „MBPs“ (mindfulness based programs) hat Jon Kabat-Zinn mit seinem bahnbrechenden MBSR-Programm gelegt.
Diese Formen von Achtsamkeitspraxis sind so aufgebaut, dass sie außerhalb eines religiösen Rahmens gelehrt und prakti­ziert werden können – ihre Ursprünge liegen jedoch im Buddhismus. Dabei kann es nach Jon Kabat-Zinn insbesondere für Lehrtätige „sehr hilfreich sein, eine starke persönliche Veran­kerung im Buddha-Dharma und seinen Lehren zu haben … “.
Die buddhistischen Grundlagen, die zur Entwicklung von MBSR beigetragen haben, stammen sowohl aus dem Theravada- als auch dem Mahayana-Buddhis­mus. In dieser Retreat-Fortbildung befassen wir uns mit diesen Hintergründen und erkunden, wie sie sich im MBSR-Curriculum widerspiegeln.
Auf der Basis von Auszügen aus den Lehrreden des Buddha arbeiten wir mit Themen wie den Vier Edlen Wahrheiten, den drei Merkmalen des Seins (Flüchtigkeit, Leidhaftigkeit, Ichlosigkeit), dem Entwicklungspotential unseres Geistes, den fünf Daseinsgruppen (Körper, Empfindungen, Wahrnehmungen, Geistesformationen und Bewusstsein), Ethik und natürlich auch mit Meditation, hauptsächlich auf der Basis der Lehrreden zur vierfachen Achtsamkeitspraxis (Satipatthana).
Morgens und vormittags werden wir in Stille meditieren (im Sitzen und in Bewegung). Nachmittags wenden wir uns den genannten Themen zu, u.a. in Form von Dialogen und der Möglichkeit für Austausch und Diskussion verbunden mit dem Üben des achtsamen Sprechens und Zuhörens. Die Abende werden, je nach Bedarf, teilweise wieder dem thematischen Austausch oder der Meditation gewidmet sein.

Ort: Domicilium, bei München (Weyarn)
Zielgruppe: 
Achtsamkeitslehrtätige sowie Achtsamkeitslehrer*innen in Ausbildung. Außerdem sind auch alle Achtsamkeits-Praktizierende willkommen, die sich mit den buddhistischen Hintergründen von Achtsamkeit vertraut machen wollen.
Teilnehmerzahl: max. 25 
Zeiten: Do.: 19 – 21.00, Fr. u. Sa.: 07:00 – 21:00, So.: 07:00 – 13:00
Kursgebühr:  folgt demnächst
Anmeldung: bei Arbor-Seminare: www.arbor-seminare.de/veranstaltungen
Hinweis: Dieses Fortbildungs-Retreat erfüllt die Anforderungen als 3-tägiges Retreat im Rahmen der Voraussetzungen für die Ausbildungen für MBSR-Lehrer*innen.

Haftungshinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung. Seminarleiterin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.