Achtsamkeits-Retreats und -Seminare

 

MBSR, Einführung / Vorbesprechung

Unter dem Stichwort 'Einblicke in Stressbewältigung durch Achtsamkeit' versuchen wir, das Wesen der Achtsamkeit und ihre Wirkung zusammenfassend darzustellen, und zwar ganz spezifisch hinsichtlich des 8-wöchigen Kurses "Stressbewältigung durch Achtsamkeit" (MBSR). Jede/r Interessierte ist willkommen.
Dieser Abend ist gleichzeitig auch der Einführungsabend bzw. die Vorbesprechung für die achtwöchigen MBSR-Kurse. Eine Anmeldung für diese Einführungsabende ist nicht erforderlich. Der Abend ist kostenfrei.

Nächster Termin: Mo., 30. Sept. 2024, 18.00 - ca. 19.30 
Ort: Fleischmarkt 16/23, 1010 Wien
Für diejenigen, die am 8-wöchigen Kurs teilnehmen möchten, ist die Einführung/Vorbesprechung unbedingt erforderlich. Aber auch wer sich einfach unverbindlich über den Kurs bzw. die Methode informieren möchte, ist an diesem Abend herzlich willkommen. 

*****

Achtsamkeit & (Selbst-)Mitgefühl, 3-wöchiger "Auffrischungskurs"

Jeweils mittwochs: 9. Okt., 16. Okt. und 23. Okt. 2024, von 18.00 - ca. 20.30h
Schwerpunkte dieser Einheiten sind: vertiefendes, angeleitetes Üben und Austausch, Themen wie Herausforderungen bei der Praxis. Achtsamkeit und (Selbst-)Mitgefühl als roter Faden für unser Leben.

Teilnahme geeignet für alle, die bereits Achtsamkeitskurse besucht haben.
Anmeldung bitte per E-Mail an: tina.draszczyk@gmail.com
Beitrag: € 160,- (Sozialtarif auf Anfrage)
Ort: Fleischmarkt 16, Stiege I, 2. Stock, Tür 23, 1010 Wien

*****

Zwischenmenschliche Achtsamkeit, 3-wöchiger Kurs
- eine heilsame Beziehung mit sich und anderen pflegen,

Jeweils mittwochs: 6. Nov., 13. Nov. und 20. Nov. 2024, von 18.00 - ca. 20.30h
Wir widmen uns dem Einsichts-Dialog mit Themen, um unsere Achtsamkeitspraxis zu vertiefen. Dabei geht es um das Erforschen unserer Identifikationsmuster mit unserem Körper, unseren Gedanken und Gefühlen. Auf dieser Grundlage erkunden wir unsere Kommunikationsmuster. Durch ein dialogisch-meditatives Erforschen und einen Austausch über die dabei erlebten Erfahrungen geht es darum, zu erkennen, wie wir eine heilsame Beziehung mit uns selbst und anderen pflegen und vertiefen können.
Teilnahme geeignet für alle, die bereits Achtsamkeitskurse besucht haben.
Anmeldung bitte per E-Mail an: tina.draszczyk@gmail.com
Beitrag: € 160,- (Sozialtarif auf Anfrage)
Ort: Fleischmarkt 16, Stiege I, 2. Stock, Tür 23, 1010 Wien

*****

Aus Liebe zum Leben – den Geist schulen, seine Natur erkennen –
ein Meditations-Retreat im Schweigen

10-tägiges Retreat im Mai 2024 im Wolfsberghof (bei Gaming)

Dr. Martina Draszczyk
Mi., 15. – Fr., 24. Mai 2024  

Wir meditieren im Sitzen und in Bewegung. Unsere gemeinsame Praxis, die sich über den ganzen Tag erstreckt und vorwiegend in Stille stattfindet, ermöglicht uns innezuhalten und tief in Meditation und Achtsamkeit einzutauchen. Diese Bedingungen – die äußere Stille, das gemeinsame Üben und die innere Arbeit – erleichtern es uns, mehr innere Ruhe und Klarheit in uns zu entdecken und zu fördern. 
Um die konzentrierte Atmosphäre in sich optimal zu unterstützen, sollte (außer in dringenden Fällen) sowohl auf das Mobiltelefon als auch auf weitere soziale Medien verzichtet werden. Das gleiche trifft für Lesen und andere ablenkenden Aktivitäten zu.
Die Grundlage für die Erklärungen sind die buddhistischen Anleitungen zum vierfachen Achtsamen Gegenwärtigsein, d. h. Achtsamkeitspraxis im Hinblick auf den Körper, auf Empfindungen, auf Geisteszustände (Gedanken/Gefühle) sowie auf die sog. Dharmas. Diese Praxis wird als ein "direkter Weg" zum Erwachen verstanden. Wir werden dabei Anregungen aus den Mahayana Sutras miteinbeziehen, wobei insbesondere jene Anleitungen einfließen, die Shamar Rinpoche dazu gegeben hat. 
Es ist auch möglich, nur an den ersten fünf Tagen teilzunehmen: Mi., 15. – Mo., 20. Mai (= Pfingstmontag) 2024.

Ort: Wolfsberghof, http://wolfsberghof.com/
Zielgruppe: Menschen mit regelmäßiger Meditations- bzw. Achtsamkeitspraxis
Gruppengröße: 12 - 22 Personen
Zeiten: Mi. 19.00-ca.20.30; Do.-Do: 07.00-ca.20.30; Fr. 07.00-ca. 13.00 
Beitrag/Dana für die Kursleiterin und den organsatorischen Aufwand von KKS: Bitte nach Selbsteinschätzung mit dem Vermerk „Okt.-Retreat“ auf das Konto von Karma Kagyü Sangha überweisen, IBAN: AT 77 1400 0020 1078 7729; BIC: BAWAATWW. Mehr zum Thema Dana - siehe unten.
Kosten für die Vollpension: Im Wolfsberghof kostet die Vollpension (je nach genauer Unterbringung) 
für die neun Nächtigungen im EZ zwischen 864,- und 891,- und im DZ zwischen 720,-und 756,-
für die fünf Nächtigungen im EZ zwischen 480,- und 495,- und im DZ zwischen 400,- und 420,-. 
Dieser Betrag ist vor Ort bar zu bezahlen. (Es gibt in unmittelbarer Nähe keinen Bankautomaten.)

Anmeldung: bitte (mit Angabe des Zimmerwunsches, EZ oder DZ) per E-Mail an: tina.draszczyk@gmail.com
Nach erfolgter Anmeldung schicken wir Bestätigung zu. Die EZs sind bereits ausgebucht!
Bitte bei der Anmeldung angeben, ob ihr nur an den ersten fünf oder dem ganzen Retreat teilnehmen möchtet.
Veranstalter: Karma Kagyü Sangha Wien (KKS)
Adresse: Brettl 28, 3264 Brettl bei Gaming, NÖ.
Anfahrt: um Fahrgemeinschaften von Wien zu bilden, bitte bei der Anmeldung angeben, ob man Mitfahrgelegenheiten anbieten möchte oder sucht und dabei auch die Erlaubnis, dass wir Anbieter*innen und Sucher*innen per E-Mail miteinander vernetzen können. Ansonsten gibt es für Zugfahrer*innen die Möglichkeit eines Sammeltaxis von Amstetten aus. Wer sich dafür interessiert bitte auch angeben, damit wir uns zeitlich absprechen können.

Tagesablauf:
07.00 – 08.00:   Meditation*
08.00 – 09.30:   Frühstück in Stille
09.30 – 13.00:   Meditation / Anleitungen
13.00 – 15.00:   Mittagspause in Stille
15.00 – 18.30:   Meditation / Anleitungen
18.30 – 19.30:   Abendessen in Stille
19.30 – 21.00:   Meditation / Anleitungen
* Die Meditationssequenzen in der Gruppe bestehen aus Sitz- und Gehmeditation sowie aus achtsamen Dehnübungen
** Kurze Anleitungen und Austausch sind über den Tag verteilt  

Hinweis: Dieses Retreat erfüllt die Anforderungen für ein fünftägiges Schweige-Retreat im Rahmen der Voraussetzungen für die Ausbildungen zum/zur MBSR-Lehrer*innen.

******

Hinweis zum Thema Dana: Es kommt immer wieder die Frage auf, wieviel Dana man geben sollte. Daher hier ein paar Gedanken dazu: bei Dana handelt es sich um die Praxis von Großzügigkeit, eine grundlegende Übung im Buddhismus, aus der Freiräume und hilfreiche Möglichkeiten erwachsen. Es hat seinen Grund, warum „Geben/Großzügigkeit“ die erste der sechs Vollkommenheiten oder Paramitas ist. Dana ist keine Bezahlung, mit der wir eine Leistung entlohnen, sondern ein Ausdruck der eigenen Wertschätzung für das, was wir bei einem solchen Retreat oder Seminar lernen wollen. Gleichzeitig ist es eine Gelegenheit, sich im Loslassen zu üben. Das Dana geht zum einen an die jeweils Lehrtätigen und zum anderen an KKS-Wien für den laufenden Organisations- und Erhaltungsaufwand der Räumlichkeiten am Fleischmarkt. Mit dieser Hintergrundinformationen und der eigenen Erfahrung mit Kosten für andere Seminare, Fortbildungen usw. ist es vielleicht leichter selbst einen geeigneten Weg in Bezug auf Dana zu finden.

Haftungshinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung. Seminarleiterin und Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.

*******


Schweige-Retreat im Okt. 2024

Zwischenmenschliche Achtsamkeit: einander im Gespräch mehr Präsenz und freundliche Offenheit schenken (IMP „Interpersonal Mindfulness Program“)

mit Béatrice Heller und Martina Draszczyk
1.– 6. Okt. 2024

Ein Intensiv-Seminar speziell für frühere TeilnehmerInnen von Achtsamkeitskursen, Achtsamkeitslehrtätige und Menschen mit regelmäßiger Meditationspraxis.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie herausfordernd es sein kann, trotz unserer Meditationsübung auch im Alltag und in unseren Beziehungen präsent zu bleiben. Die Ruhe und Klarheit, die sich in Meditation immer wieder einstellen, scheinen sich in allgemeiner Geschäftigkeit leicht zu verflüchtigen. Automatismen, seien es Vorlieben oder Abneigungen, Vermutungen oder Vorurteile und natürlich auch sehr tiefliegende Gewohnheiten und Konditionierungen steuern zu einem großen Teil unser Verhalten. Gleichzeitig wissen wir auch, wie wertvoll es ist, in der Dynamik des Lebens präsent zu sein – sind wir doch in unserem Miteinander so sensibel, in ständigem Austausch, berühren und werden berührt, fühlen, nehmen wahr, denken und erschaffen so ständig unsere (subjektive) Welt.

Wie können wir in diesen dynamischen Momenten des Kontakts unsere Bewusstheit stärken? Sind menschliche Beziehungen nicht das beste Übungsfeld für die Kultivierung von Bewusstheit? Welcher Ort wäre besser geeignet zu lernen, im Innehalten aus dem Gewohnheitsdenken herauszutreten, Verkrampfung zu bemerken und sich zu entspannen, das Erleben des gegenwärtigen Moments sanft anzunehmen, sich zu öffnen und dem Entstehenden zu vertrauen, indem wir tief zuhören und die Wahrheit unseres subjektiven Erlebens aussprechen?

In diesem Intensiv-Seminar der „zwischenmenschlichen Achtsamkeit“ liegt der Fokus daher darauf, den Kontakt mit anderen zu einer gegenseitigen Unterstützung für mehr liebevolle Aufmerksamkeit und Bewusstheit  werden  zu lassen. Kommunikation wird in sich zur Gelegenheit, unsere angeborene Fähigkeit zu Mitgefühl, Freude und Weisheit immer mehr zu entfalten. Wir entdecken, welches Geschenk es ist, Achtsamkeit in jeden Moment von Beziehung zu bringen – in die Beziehung mit sich selbst und mit anderen.

Während des 5-tägigen Retreats praktizieren wir gemeinsam im Schweigen und mit den Meditationsanleitungen aus «Insight Dialogue» (Einsicht-Dialog, Gregory Kramer). In Zweierdialogen – eine Form der gemeinsamen Meditation – erforschen wir zentrale Fragen aus der Meditationspraxis und aus unserem Leben. Durch dieses Üben können wir Einsichten gewinnen, zu denen wir alleine vielleicht nicht gelangen.

Anmeldung bitte per E-Mail an:
tina.draszczyk@gmail.com          und        beatrice.heller@centerformindfulness.ch

Nach Erhalt der Anmeldung schicken wir einen Fragebogen zu.

Kursbeitrag: € 650,- für Frühbucher:innen bis 15. Mai 2024; danach € 720,-

Unterkunft und Vollpension: Das Seminar findet im schönen Gruberhof in Tirol statt. Die Vollpension im Doppelzimmer kostet € 90,-, also € 450,- für das ganze Retreat, und ist vor Ort bar zu bezahlen. Einzelzimmer sind nicht möglich. Der Gruberhof liegt ca. 30 Min. von Kitzbühel entfernt.

Adresse: Seminarhaus Gruberhof (https://www.gruberhof.info)
Jochbergthurn 9, 5730 Mittersill, Österreich

Haftungshinweis: Die Teilnahme an diesem Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Seminarleiterinnen übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- und Sachschäden.

Zu den Retreat-Leiterinnen:

Béatrice Heller: Psych. Beraterin pca.acp, Time To Think Coach. Buddhistische Praxis seit 1987. Mitgründerin des Zentrum für Achtsamkeit Zürich (2009). Seit 20 Jahren Achtsamkeitslehrerin und Ausbildnerin für MBSR-Lehrer:innen unter dem Dach des CFM Zürich und für Arbor Seminare, Freiburg. Kursleiterin für IMP Interpersonelle Achtsamkeit. Mitautorin von ‚Achtsamkeit – mit offenen Augen durchs Leben‘.

Dr. Martina Draszczyk: promovierte in Buddhismuskunde und Tibetologie. Buddhistische Praxis seit 1978. Seit 1983 Übersetzerin für tibetische Lehrer sowie von buddhistischen Texten. Seit vielen Jahren Dharma- und Achtsamkeitslehrerin, Ausbildnerin für MBSR-Lehrer:innen im Rahmen von Arbor Seminare. Autorin sowohl von wissenschaftlichen Beiträgen zur Buddhismuskunde als auch von Büchern zur Sicht und Meditation angewandter buddhistischer Praxis.